UDO

GERMANY - SWISS - AUSTRIA

REGLEMENT

Teilnahme

Es können Tänzer aus den Ländern Germany, Swiss und Austria bei den Vorentscheidungen von UDO Germany und
UDO Swiss & Austria teilnehmen.

Tänzer aus anderen Ländern, an den Events von UDO Germany und UDO Swiss & Austria teilnehmen möchten, benötigen eine Genehmigung durch den Lizenzinhaber des Herkunftslandes und UDO UK.

Jeder kann mitmachen.
Eine Mitgliedschaft in einem Verein, Tanzstudio etc. ist nicht notwendig. Tänzer z. B. aus einem Jugendzentrum oder privat können ebenfalls
teilnehmen.

MITGLIEDSCHAFT

Jeder Tänzer muss sich als Mitglied auf www.udostreetdance.com vorab registrieren. Die Mitgliedschaft ist kostenlos.
Neue Membership Nr. anlegen:
https://gb.udostreetdance.com/user/
Bereits vorhandene Member Nr. suchen:
https://gb.udostreetdance.com/memb-numbs

Legitimationsnachweis bei minderjährigen Teilnehmern
Bei minderjährigen Teilnehmern muss am Tag der Deutschen Meisterschaft die Kopie eines amtlichen Lichtbildausweises bis spätestens zur Siegerehrung eingereicht werden.
Jeder Tänzer muss sich persönlich am Legitimationsschalter melden und seine Membership Number angeben.

KATEGORIEN

Solo (Allstyle) - DJ Vorgabe

Duo - DJ Vorgabe

Team - ab 5 Tänzern - eigene Musik

Quad (4er Team) - Qualifikation nur für die UDO WORLD`s und Deutsche Meisterschaft - Musik nach DJ Vorgabe!

Battles 1 vs 1: Lockin, Poppin, House, HipHop, Breakin, Krumpin - Qualifikation nur für die UDO WORLD`s


ALTERSKLASSEN

Das Alter richtet sich nach dem Akademischen Schuljahr.

D. h. das Alter, dass der Tänzer während des Schuljahres (1. September bis 31. August) erreicht, bestimmt die Alterskategorie in dem der Tänzer in der laufenden Saison starten muss.

Beispiel:

Wenn ein Tänzer am 1. Juli 2017 12 Jahre alt wird, dann muss er vom 1. September 2016 bis 31. August 2018 in der Altersklasse under 14 antreten.

Beispiel:

Der Tänzer wird am 5. Juni 2017 14 Jahre alt. In der Zeit vom 1. September 2016 bis 31. August 2018 muss er in der Altersklasse under 16 starten.

Team und Quad

under 10 

under 12 - gilt nicht bei Quad!

under 14 

under 18 

over 18

Solo und Duo

under 8 

under 10 

under 12 

under 14 

under 18

over 18 


Battles 1vs1

under 12

under 16

over 16

 

Maximal 25 % der Tänzer in einem Team dürfen älter sein als das angegebene Höchstalter der Altersklasse in der das Team startet.

Es wird nicht aufgerundet.

Bei Duos und Quads bestimmt das Alter des älteren/ ältesten Tänzers die Alterskategorie.

Jeder Tänzer darf nur einmal in einer Kategorie (Team, Duo, Solo, Quad) starten. Beispiel: ein Start in Solo Newcomer under 14 und gleichzeitig in Solo Advanced under 14 ist nicht möglich. Ein Start in einem Team Newcomer under 10 und gleichzeitig in einem Team Newcomer under 14 ist nicht möglich. ...

Bei den UDO European`s, World`s und Six Nations gelten ggf. abweichende Altersklassen und abweichende Leistungsklassen!

Der Veranstalter behält sich ggf. vor, die Altersklassen/ Leistungsklassen abhängig von der Teilnehmerzahl zusammenzulegen oder auch Beginner/Novice zu splitten!
Eine Unterteilung bei Solo/ Battles nach Female u. Male ist ggf. möglich.

Beginner/ Newcomer (Novice)

This category is open to all Teams/Duos/Solos  that have never competed in a UDO Street Dance competition, but wish to start at a beginner/ novice level.   

It is also open to Teams/Duos/Solos  that currently dance at UDO in a Beginner/ Novice level and have never won (with 5 or more Teams/Duos/Solos in the category) or been placed in the top 5 (with 8 or moreTeams/Duos/Solos in their category).  

Teams/Duos/Solos  will compete in this category for all competitions they enter during the UDO running year (1st September until 31st August) 

Once the year is complete (after Worlds) the Teams/Duos/Solos  that have won with 5 or more teams in their category or Teams/Duos/Solos that have placed twice (from 2nd to 5th) with 8 or more Teams/Duos/Solos in their category, will move up to the Intermediate category for the next UDO running Year.

Only for Beginner Category: No more than 50% of team dancers can be above Beginner / Novice level in solo or duos.
Separate Beginner Category: only Teams/Duos/Solos  that have never competed in a UDO Street Dance competition

Music length Teams Newcomer is 2 minutes maximum.   


Intermediate 

This category is open to all Teams/Duos/Solos  that have never competed in a UDO Street Dance competition, but wish to start at an Intermediate level.   

It is also open to Teams/Duos/Solos  that currently dance at UDO in an Intermediate level and have never won (with 5 or more Teams/Duos/Solos in the category) or been placed in the top 5 (with 8 or more Teams/Duos/Solos  in their category).  

Teams/Duos/Solos  will compete in this category for all competitions they enter during the UDO running year (1st September until 31st August) 

Once a Teams/Duos/Solos  has danced at this level they are not permitted to drop back down to Novice until they move up an age division, or if they have never been placed within 1 year they can send a request to the UDO committee for consideration. 

Once the year is complete (after Worlds) the Teams/Duos/Solos  that have won with 5 or more teams in their category or Teams/Duos/Solos  that have placed twice (from 2nd to 5th) with 8 or more Teams/Duos/Solos in their category, will move up to the Advanced category for the next UDO running Year.   

Music length Teams Intermediate is 2 minutes 30 seconds maximum.  

Advanced

This category is open to all Teams/Duos/Solos  that have never competed in a UDO Street Dance competition, but wish to start at an Advanced level. 

It is also open to to to teams that currently dance at UDO in an Advanced Level that currently dance at UDO in an Advanced Level

Teams/Duos/Solos  will compete in this category for all competitions they enter during the UDO running year (1st September until 31st August) 

Once a Teams/Duos/Solos  has danced at this level they are not permitted to drop back down to Intermediate until they move up an age division, or if they have never been placed within 1 year they can send a request to the UDO committee for consideration.   

Music length Teams Advanced is 2 minutes 30 seconds maximum.

BATTLES

Battles 1vs1 Lockin, Poppin, House, HipHop, Breakin, Krumpin

Preselection: jeder Tänzer einzeln 45 sec. nach DJ Vorgabe 
 

Halbfinale

Die Plätze 1 und 3  bzw. 2 und 4 tanzen im Battle ca. 30 Sekunden gegeneinander jeweils 2 Runden. Musik nach DJ Vorgabe..

Finale

Die Gewinner aus dem Halbfinale  tanzen um den 1. u. 2. Platz im Finale;

Musik ca. 30 Sekunden nach DJ Vorgabe


ANMELDUNG

Die Anmeldung ist verbindlich. Der Ticketpreis ist auch zu zahlen, wenn eine Teilnahme nicht stattgefunden hat.

Der Veranstalter behält sich vor, in Einzelfällen z. B. bei Anmeldung zu mehreren Qualifikationen eine Vorauszahlung des Ticketpreises zu verlangen.

Die Anmeldung erfolgt online auf www.udogermany.com

Meldeschluss ist ca. 4 Wochen vor dem Wettkampf Termin s. Termine.

Der Teilnehmer erklärt sich mit den Teilnahmebedingungen und dem Reglement durch die

Anmeldung einverstanden.

Die Startreihenfolge richtet sich in der Regel nach dem Eingang der Anmeldung;



STARTGEBÜHREN/ EINTRITT

- die Tickets sind für Tänzer und Zuschauer an der Kasse gegen Barzahlung in Euro erhältlich!
- die Bedingungen für den Vorverkauf sind der jeweiligen Ausschreibung des Wettkampfes zu entnehmen.
s. Tickets u. Termine
- in der Startgebühr ist für Tänzer der Start in den Kategorien Solo, Duo, Team, Quad enthalten.
- auch Trainer und Betreuer benötigen ein Ticket.


Qualifikationen Deutsche Meisterschaft

SDM, WDM, NDM,

Ticketpreis Tänzer u. Zuschauer (Startgebühr/ Eintritt) 20 Euro pro Person an der Tageskasse 
Vorverkauf 18 Euro - 2 Euro Bearbeitungsgebühr pro Bestellung

Deutsche Meisterschaft

Ticketpreis Tänzer u. Zuschauer (Startgebühr/ Eintritt) 25  Euro pro Person an der Tageskasse
Vorverkauf 23 Euro zzgl. 2 Euro Bearbeitungsgebühr pro Bestellung

 


MUSIK
Teams:
Beginner/ Novice maximal 2 Minuten nach eigenem Musikmix. Die Musik wird nach bei  2.05 Minuten ausgemacht.
Intermediate u. Advanced maximal 2:30 Minuten nach eigenem Musikmix. Die Musik wird nach bei  2.35 Minuten ausgemacht.
Toleranz 5 sec.

Duo - maximal 1 Minute  DJ Vorgabe ca. 90 bpm -130 bpm

Solo Allstyle - maximal 1 Minute  DJ Vorgabe ca. 90 - 130 bpm

Solo/ Duo -  in Kleingruppen jeder ca. 30 sec. dann zusammen ca. 1 Minute.   

Quad : ca. 1,5 Min. nach DJ Vorgabe 

Battles Preselection DJ Vorgabe jeder einzeln ca. 45 sec. ;

Halbfinale und Finale 2 Runden à ca. 30 sec. nach Dj Vorgabe 

Bei den UDO EUROPEAN`S und WORLD`S gelten  ggf. abweichende Zeiten und Vorgaben!

s. Rules unter www.udostreetdance.com

Musikabgabe: MP3 Datei bitte spätestens 5 Tage vor dem Event per E-Mail an info@udogermany.com.
Bitte beim Event einen USB Stick (MP3) und/ oder eine CD (WAV Format) mit dem Musikstück bereithalten.

Datei Name: Team Name Altersklasse Leistungsklasse

Die Musik wird von UDO GERMANY nicht vorab nicht auf Qualität, Lautstärke oder Textinhalte etc. gecheckt!

JURYKRITERIEN Teams

Quelle https://gb.udostreetdance.com/Rules

Team Judging 
Teams are judged on the following criteria: 

UDO Updated judging criteria (with effect from 1st September 2016)


BONUS POINTS: STYLES

We recommend for all teams to show a minimum of 3 styles.  We will award 5 bonus points for each street dance style that is performed (up to 15 points) as long as:

  • It is 2 counts of 8 or more
  • 2/3 (two thirds) of the team perform it. Choreographers should look to showcase their individual talents also.

 

If the above criteria is not met, they will NOT receive any of the 5 points per style. (eg if they show one count of 8 of house, they will not receive any points for house. Or if only 2 dancers out of a team of 10 show the style, again this will not gain points)

By all means you can show more than 3 styles, but please understand that the focus is on quality and not quantity. You will be judged on how well you execute the street dance techniques you show, not how many you put in. This should help as we want choreographers to feel they can explore their creativity without feeling restricted that they have to fit as many street dance styles in.
 

1. EXECUTION OF FOUNDATION STYLES

  • This is where we will judge how well you execute the foundation styles you choose to demonstrate in your crew performance. Age and level will be taken into account - eg we expect improved execution as the level you compete at increases. We also expect more diversity in the steps and encourage you to look into the vocabularies the different styles offer and not just the well known steps.
  • We recommend showing at least 3 foundation styles throughout your routine. You will be awarded 5 bonus points for each, to a maximum of 15 bonus points. The focus is on quality of the styles shown, not quantity. You can of course show more than 3.
  • We want to see at least 2 x 8 counts of vocabulary from a style for it to qualify for bonus points. It doesn't have to be consecutive necessarily - you can show the techniques throughout the piece rather than in one block. It can be movements using the technique of a style in new ways i.e variations on identifiable steps.

 

The foundation styles we recognise are:

Hip hop

House

Locking

Popping

Krump

Waacking

Voguing

Breaking

Dancehall

We also want you to be creative with the talent at your disposal; if you have dancers with skills that others in your crew don't have, then find interesting and original ways to utilise these skills.

NOTE - Choreography performed to a hip hop song does not necessarily equate to hip hop technique being shown. Our judges will look for the techniques of hip hop dance beyond the obvious foundation steps associated with the style. We are encouraging expression and experimentation but please understand the difference between steps that would be considered choreography and those that showcase the techniques associated with a particular dance style.

2. CHOREOGRAPHY 

We understand that there has been a rise in the popularity of what our judges term "youtube" and "commercial" type choreography. This is where the sections of your set that aren't made up of foundation street dance styles will be judged. Please note that if your set is made up entirely of foundation styles you will still be judged based on the guidelines set out below (that are different to the critique of your foundation style technique as outlined above)

  • Cleanliness of the individual dancers and the team as a whole
  • The precision of the movement
  • The synchronicity and timing of the dancers
  • The ability of the team as a whole to perform the movements being shown

 

3. CREATIVITY

This is where we really want choreographers and teams to push themselves and get their creative juices flowing. We want each team to have their own identity and to express themselves without having to restrict their ideas. You will be judged on what makes your performance unique.

  • Originality is the key. Original choices of music, doing moves in your own way, making your transitions and formations stand out by being different.
  • Having a narrative or a theme to your piece. This could be aided by costume or prop ideas.
  • Musicality and rhythm is very important too. Playing with the music so different rhythms stand out. Showing the judges and audience musical accents or being creative with the lyrics in your movement choices.

 

4. FORMATIONS AND TRANSITIONS

  • This is where you are judged on your use of the stage and how the team moves around it.
  • How clean are the formations and the shapes being presented?
  • Smooth transitions from position to position and shape to shape
  • Rotating people's positions so we get to see as much of the team as possible.

 

5. PERFORMANCE SKILLS

This is where we judge the skills of showmanship and performance

  • The energy and enthusiasm the team bring to the floor
  • The confidence in the performance and charisma of the dancers
  • How well do the team project their performance to the judging panel and the audience?

 

6. JUDGES' ASSESSMENT

This is a new addition to our criteria. It's a chance for each judge to give a score out of 10 based on how much they enjoyed the team's performance. It is individual to each judge and there is no set criteria for this. We have a wide range of judges with different experiences of street dance so the goal is to try to appeal to their appreciation of high quality dance and entertainment. Again the higher age & level, the more that can be expected from a team performance.

 

GENERAL NOTES

  • Age and level will always be taken into account when scoring. The older and/or higher up the ability scale you go, the more we expect in terms of your execution
  • The full scale of 0 - 10 will be used
  • We encourage teams to do what they want to do and not just what they think will win. Self expression, creativity and originality are key.

 Quelle: www.udostreetdance.com

Informations Video
https://www.youtube.com/watch?v=zHVUbzRht1Y&feature=youtu.be

 

Solo

  •  Präsentation, Originalität u. Ausstrahlung
  • Musikinterpretation
  • Technik/ Schwierigkeitsgrad

Duo

  • Präsentation, Originalität u. Ausstrahlung
  • Synchronität
  • Technik/ Schwierigkeitsgrad

 

Quad

  • Präsentation, Originalität u. Ausstrahlung
  • Synchronität
  • Technik/  Schwierigkeitsgrad

Skala

-2= below average

3-4 = average

5-6 = good

7-8 = very good

9-10 = excellent 


DISQUALIFIKATION

Der Veranstalter behält sich vor Tänzer bzw. Teams bei unsportlichem  und unangemessenem Verhalten zu disqualifizieren und für zukünftige Wettkämpfe von UDO national und international zu sperren. UDO Germany behält sich vor bei  unangemessenen Postings , Beleidigungen in sozialen Medien bei Facebook, Twitter etc., sowie bei übler Nachrede und Verleumdung gegenüber Teilnehmern, der Jury, dem Veranstalter, Mitarbeitern, UDO Germany und UDO, den Teilnehmer zu disqualifizieren. Dies gilt auch, wenn Trainer oder Eltern die Verursacher sind.
In diesem Fall behalten wir uns weiterhin vor, ein Hausverbot auszusprechen. 

  

Es ist nicht gestattet die Jurymitglieder und den DJ während der Wettkampfveranstaltung zu anzusprechen.

Diskussionen über Ergebnisse und Wertungen sind vor, während und nach der Veranstaltung zu unterlassen.  

Bei Nichteinhaltung behalten wir uns eine Disqualifikation vor.


 CD`S

Bitte gebt Eure CD`s bei der Registration ab.

Die CD (Audio CD WAV keine MP3!!! ) bitte beschriften:

Name/Team/ Quad Altersklasse.

Es  darf max. 1 Track auf der CD sein.

BITTE EINE RESERVE CD MITBRINGEN und ggf. USB Stick mitbringen! 
  

Startnummern

Solo, Duo und Quad Teilnehmer erhalten ihre Startnummern an der Tänzer Registration.

Bitte die Startnummern gut sichtbar an der Vorderseite des Outfits anbringen.


BÜHNE

Die Bühnengrösse beträgt ca. 10 X 6 Mete.

Es dürfen keine Gegenstände auf der Bühne abgelegt werden.  

Der Gebrauch von Konfetti, Pyrotechnik, Requisiten etc. ist untersagt.

 

SIEGEREHRUNG

Die Siegerehrung findet am Ende der Veranstaltung statt oder zu denen im

Zeitplan angegebenen Zeiten statt.


  

QUALIFIKATION

Qualifikation für die DEUTSCHE MEISTERSCHAFT
Teilnahme bei einer Vorentscheidung - SDM,NDM,WDM -

Eine Teilnahme an mehreren Vorentscheidungen ist möglich.  

Es gibt keine Kategorie Quad bei den European Championships!

Qualifikation UDO EUROPEAN- und WORLD CHAMPIONSHIPS
Die Top 10 der Deutschen Meisterschaft jeder Alters-/Leistungsklasse und Kategorie sind für die UDO EUROPEAN- und die
WORLD CHAMPIONSHIPS qualifiziert.
  

WILDCARDS

Die Organisation behält sich vor mit der Vergabe von Wildcards in besonderen Ausnahmefällen die Teilnahme an den o. g. Wettkämpfen zu ermöglichen.

Kontakt
Bei Fragen, Anregungen, Kritik meldet euch gerne per E-Mail an info@udogermany.com.

Anfragen über Whats App, Ansprachen über Facebook Postings etc. werden nicht beantwortet.


REGLEMENT EUROPEAN- und WORLD CHAMPIONSHIPS

siehe Infos unter www.udostreetdance.com


  

Teilnahmebedingungen Bilder-/Videorecht etc.

Der Teilnehmer und Zuschauer akzeptiert die Teilnahmebedingungen durch Anmeldung, Kauf der Tickets ausdrücklich. Der Teilnehmer verpflichtet sich bei gesundheitlichen Einschränkungen, die Wettkampfleitung vor Beginn der Veranstaltung zu informieren. Die Anmeldung zum Wettkampf ist verbindlich.

Die Reiskosten und Startgebühren zu allen nationalen und internationalen Wettkämpfen von UDO sind vom Teilnehmer selbst zu tragen.

Die Organisation und Finanzierung der Anreise zu nationalen und internationalen UDO Events übernimmt der Teilnehmer selbst.

Der Veranstalter behält sich vor, ohne Angabe von Gründen, Personen von den Veranstaltungen national sowie international auszuschließen.  
Für Garderobe und persönliche Gegenstände wird keine Haftung übernommnen.
Der Veranstalter haftet im Rahmen der für die Veranstaltung abgeschlossenen Haftpfllichtversicherung.

UDO Germany ist Ausrichter der UDO Wettkämpfe in Deutschland.  

Ausrichter der UDO European- und World Championships ist die United Dance Organisation UDO mit Sitz in England. Regress- und Haftungsansprüche, die

im Rahmen der UDO European- und World Championships entstehen sind zu richten an: United Dance Organisation, 8 Dryn Court, Pentwyn Business Centre

Wharfedale Road, Pentwyn Cardiff CF23 7HA.


  

Der Besucher bzw. Teilnehmer nimmt Kenntnis davon, dass Bild- und Tonaufnahmen von Seiten des Ausrichters oder des Veranstalters jederzeit gemacht werden können und genehmigt dies durch die Anmeldung, den Kauf der Tickets und Teilnehmerkarten ausdrücklich. Er stimmt gleichsam zu, diese Bildaufnahmen bei einem Sender oder im Internet auszustrahlen und /oder diese für  kommerzielle Nutzung im Internet und im Rahmen einer gleichartigen Veranstaltung einzusetzen. Das Fotografieren und Filmen während einer Veranstaltung von UDO Germany ist nur mit vorheriger Zustimmung des Veranstalters gestattet. Wir bitten dafür um Verständnis!

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, in begründeten Ausnahmefällen wie z. B. einer  am Wettkampftag aufgetretenen Erkrankung eines Teilnehmers, Verspätungen oder Nichterscheinen eines Teilnehmers wegen höherer Gewalt  etc., vom o. a. Reglement Ausnahmen im Interesse des Teilnehmers zuzulassen; unter der Voraussetzung, dass der Sachverhalt zum frühestmöglichen Zeitpunkt bei der Wettkampfleitung oder am Check In gemeldet wird.  

Bereits gekaufte Tickets werden nicht zurückgenommen. Es besteht kein Anspruch auf einen Sitzplatz.


 Stand 24.9.2017